Wochenblatt, rassistische Berichterstattung

Das Wochenblatt hält es für nötig in dieser kurzen Meldung viermal (!) die nigerianische Staatsangehörigkeit des beschriebenen Ehepaares zu nennen. Obwohl diese dabei vollkommen irrelevant ist, wird so der Eindruck erweckt, dass es einen Zusammenhang zwischen der Herkunft der Personen und dem auffälligen Verhalten gibt. Dadurch werden gezielt Vorurteile bedient und Rassismus geschürt.

Den Artikel findest du hier

Beobachtung eines Vorfalls am 8.3.2017

Am 8.3. war ich nachmittags in der Regensburg Innenstadt und ging am Neupfarrplatz an einer Demonstration vorbei. Bei der Demonstration liefen Leute verschiedenster Herkunft mit. Ein Mann, der am Rand stand, machte mehrmals den Hitlergruß. Er wurde von Menschen aus der Demonstration angesprochen und es wurde versucht, ihn auf Abstand zu halten. Das weitere Geschehen habe ich dann nicht mehr beobachtet.

Mittelbayerische, rassistische CSU

Am Bockbierfest in Walderbach versuchte die CSU wie gewohnt die AfD mit rassistischen Aussagen zu uebertreffen.

Der Hauptredner Johannes Singhammer, Vizepraesident des Deutschen Bundestages schaffte es Stammtischparolen und Stimmungsmache gegen die Opposition zu vereinen.

Unter dem Deckmantel christlicher Werte feierte er Festung Europa und deutsche Leitkultur ab.

Den Artikel findest du hier.

Die Mittelbayerische scheint kein Problem darin zu sehen derartige Aussagen unkommentiert abzudrucken.

Regensburgs Rassistische Ergüsse 2.0

Hier die erste Folge von Regensburgs Rassistischen Ergüssen aus dem Web.
Folgende Kommentare stammen alle samt von der Facebook Seite des Regensburger Wochenblatt:

Hier der Klassiker: „Und nein ich bin kein Nazi“

Herr Rödingen ist in den letzten Tagen sehr häufig in den Kommentarspalten zu finden. Oft fällt er mit seinem puren Hass gegen Geflüchtete auf und vor allem gegen Merkel.

Wochenblatt, Bericht „Ausländer-Kriminalität“

Artikel als PDF_Wochenblatt_080317

Chefredakteur des Wochenblatts Christian Eckl listet im anghängten Artikel bis ins kleinste Detail auf, welche Staatsangehörigkeit aktuell Inhaftierte haben.

Warum „Deutsche“ und „Nicht-Deutsche“ in der Polizeilichen Kriminalstatistik nicht als Vergleichskategorien gelten sollten, könnt Ihr in folgendem Artikel von der Bundeszentrale für politische Bildung nachlesen: Artikel der bpb

Wer mehr zum Thema ‚Othering‘ Deutscher mit Migrationshintergrund lesen möchte, kann sich diesen Artikel des MiGAZINs anschauen: Artikel MiGAZIN

Mittelbayerische, Bericht über Entwicklungshilfe

Zum Artikel.

Durch unreflektierte Berichterstattung (zum Beispiel mit der Aussage “ Wenn wir den Afrikanern nicht helfen […]“) reproduziert die Mittelbayerische das rassistische, paternalistische Bild eines „unterentwickelten Afrikas“, das durch die Hilfe „der Weißen“ entwickelt werden muss.

Was genau daran rassistisch ist, kannst Du hier nachlesen, oder hier nachhören.

Wochenblatt, Berichterstattung zu Straftaten

Den Artikel findest Du hier.

Den Artikel findest Du hier.

Den Artikel findest Du hier.

Regelmäßig findet es das Regensburger Wochenblatt notwendig, bei der Berichterstattung über Straftaten Nationalitäten zu nennen und schafft dadurch das Bild von „den“ vermeindlich kriminellen Anderen.

Was genau das mit Rassismus zu tun hat, kannst Du hier unter „2. Ein Blick in die Medien“ nachlesen.

Berichterstattung zu Fasching in der Mittelbayerischen

Zum Artikel

Zum Artikel

Alljährlich wieder wird zu Fasching die rassistische Tradition des Blackfacing zelebriert. Die Mittelbayerische scheint darin kein Problem zu sehen.

Warum Blackfacing problematisch ist kannst Du hier nachlesen:

Warum Blackfacing auch 2015 immer noch rassistisch ist (migazin)

Rassismus im Theater – Ein rassistisches Ausgrenzungstool (taz)